Messi und sein gestörtes Verhältnis zum FC Bayern

Wie jetzt publik wurde, ignorierte der ehemalige argentinische Weltfußballer Lionel Messi bei der Wahl zur Kopa Trophy, mit der seit 2018 der beste U21-Spieler der Welt ausgezeichnet wird, zum zweiten Mal in Folge das Megatalent des FC Bayern, Jamal Musiala. In der Vergangenheit Messi bereits damit aufgefallen, dass er bei Ballon d´Or Abstimmungen wenig sportlich und fair seinen Hauptkonkurrenten Robert Lewandowski, damals auch Bayernspieler, ignoriert hatte.

Der 35-jährige Argentinier, mittlerweile Spieler von PSG, war bei der von France Football durchgeführten Abstimmung als einer von 32 früheren Ballon-d’Or-Siegern stimmberechtigt. Der Argentinier setzte das Barça-Talent Gavi auf den ersten Platz, auf Rang zwei seinen PSG-Kameraden Nuno Mendes, dahinter Jude Bellingham von Borussia Dortmund.

Ein Jahr zuvor hatte Messi übrigens ebenfalls den späteren Sieger Pedri (Barça) ganz vorn gesehen. Seine weiteren Stimmen erhielten damals ebenfalls Bellingham und Mendes, allerdings in umgekehrter Reihenfolge.

Das Ergebnis der Wahl zur Kopa Trophy sorgte in diesem Jahr durchaus für Diskussionen. Nicht wenige Experten sahen die Bundesligastars Musiala und Bellingham vor Gavi. In der Endabrechnung landete Gavi vor dem Franzosen Eduardo Camavinga von Real Madrid und Musiala.

Zur Entlastung von Messi sei erwähnt, dass fünf der schlimmsten Niederlagen seiner Karriere mit dem FC Bayern oder hauptsächlich mit Spielern des deutschen Rekordmeisters in Verbindung stehen:

2010: Das 0:4-Debakel der favorisierten Argentinier im WM-Viertelfinale gegen Deutschland: Die deutschen Tore erzielten die Bayernspieler Miro Klose (2) und Thomas Müller. Für den 4. Treffer war Arne Friedrich zuständig, nachdem Basti Schweinsteiger zuvor die gesamte argentinische Hintermannschaft schwindlig gespielt hatte.

2013: Die weltbeste Vereinsmannschaft der vorausgegangenen acht Jahre, der FC Barcelona, wird in der Münchner Arena von den Hausherren im CL-Halbfinale gedemütigt: 0:4! Der sich in Höchstform befindende Franck Ribéry verpasste Messi dabei einen unvergessenen Beinschuss.

„Die neuen Könige Europas“ – legendäre FCB-Geschichte – FC Bayern Total

Im Rückspiel saß Messi zu Spielbeginn auf der Bank der Katalanen und wäre wohl eingewechselt worden, wenn seine Kameraden eine Chance auf Wiedergutmachung gehabt hätten. Arjen Robbens überragender Führungstreffer kurz nach der Halbzeit machten die letzten katalanischen Minimalhoffnungen zunichte und Messi verfolgte die 0:3-Heimschmach bis zum Schlusspfiff auf der Ersatzbank.

2014: Messi verliert mit Argentinien das WM-Finale mit 0:1 n.V. gegen Deutschland. Manuel Neuer und Basti Schweinsteiger die WM(-Final)-Helden, Jerome Boateng ein unerbittlicher Finalbewacher und Mario Götze der Siegtorschütze.

2020: Die wohl demütigenste Schlappe der großen Karriere des kleinen Argentiniers:

Heute vor 2 Jahren:  FC Barcelona – FC Bayern 2:8! – FC Bayern Total

Wahrscheinlich wird Lionel Messi deswegen nie über seinen Schatten springen können und einem FC Bayern-Spieler bei einer Wahl jemals einen Punkt geben. Können wir – in Erinnerung an jene großartigen Spiele – verkraften! 😉

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

2 Kommentare zu „Messi und sein gestörtes Verhältnis zum FC Bayern

  1. Erbärmlicher Charakter wobei bei einem Argentinier wäre das zu erwarten! Bei messi hätte ich das nicht gedacht! Schade eigentlich!

    1. Hallo Harald,
      bitte das nächste Mal in einem etwas weniger beleidigenden Ton. Mit „Micho“ hat(te) auch der FC Bayern einen Argentinier mit nahezu „Legendenstatus“ in seinen Reihen.
      Auf dein Post folgte ein ausschließlich dich beleidigender Post. Den haben wir nicht genehmigt. Generell arbeiten wir hier gegen die „Tendenzen“ in den Social Media.
      Danke.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: