Angeschlagene, müde Spieler: Nagelsmann wirft gegen Inter die Rotationsmaschine an

Auf der heutigen PK kündigt FCB-Chefcoach für das morgige CL-Heimspiel gegen Inter Mailand einige Wechsel in der Startelf an, möchte das Spiel aber trotzdem gewinnen:

Wir haben einen ausgeglichenen Kader. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass wir bei Wechseln keinen Leistungsabfall hatten. Wir werden morgen rotieren, weil ein paar Spieler angeschlagen und müde sind. Wir wollen das Spiel gewinnen und haben auch in der Bundesliga noch wichtige Spiele vor der Brust, es ist sehr eng in der Tabelle. Es können sich auch andere zeigen und 18 Punkte in der Gruppe wären sehr gut.“

Das Personal-Update:

Leroy Sané ist noch keine Option. Er wird wahrscheinlich am Wochenende wieder in den Kader rutschen. Gleiches gilt für Lucas Hernández. Sie haben beide jetzt wieder mit der Mannschaft trainiert. Matthijs de Ligt wird auch nicht zur Verfügung stehen, er hat Knieprobleme, eine leichte Bänderdehnung. Er wird nicht im Kader sein. Eventuell geht es wieder bis zum Wochenende. Wir werden rotieren. Wie viel hängt davon ab, wie der heutige Tag und morgen verläuft. Wir werden kein Risiko eingehen, die letzten Wochen waren einfach sehr intensiv.“

Wie sieht es bei Thomas Müller und Manuel Neuer, welcher heute erstmals nach über drei Wochen wieder Torwart-spezifisch trainiert hat, aus?

Bei Thomas werden wir diese Woche reduziert belasten und schauen, wie es am Wochenende ist. Ich gehe eher nicht davon aus, dass er wieder dabei sein kann. Bei Manu hoffen wir auf das Wochenende, er hat das Training heute gut verkraftet und keine Reaktion gezeigt. Wir müssen aber weiter abwarten.“

Ryan Gravenberch wird morgen – wohl von Beginn an – spielen.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: