Quiz – „FC Bayern Legenden“

Thomas Müller ist aktuell der noch aktive FCB-Spieler mit den meisten Bundesligaspielen für den Verein: Platz 5 im „ewigen Ranking“ mit 409 Spielen.

Die heutige Quizfrage von FC Bayern Total geht aber um einen anderen Spieler:

Wer ist die „FCB-Legende“ mit den meisten Bundesligaspielen für den Verein, ohne ein einziges A-Länderspiel gemacht zu haben? Kleiner Tipp: Es handelt sich um einen 5-fachen Deutschen Fußballmeister!

Titelbild: Thomas Müller und Jamal Musiala beim Autogrammschreiben an der Säbener Straße.

Übrigens: Spielt Müller die restlichen sieben BL-Spiele der Saison, holt er mit 416 Spielen eine andere Vereinslegende auf dem 4. Platz ein: Schorsch „Katsche“ Schwarzenbeck. Verlängert er seinen Vertrag beim FCB, könnte er in der Saison 2023/24 den bislang souveränen Spitzenreiter Sepp Maier (473-BL-Spiele für den FCB) überholen.

Musiala ist mit seinen nun 19 Jahren der jüngste Bayernspieler, der in 50 BL-Spielen aufgelaufen ist. Aktuell steht er bei 51 (und 9 Toren) – hoffentlich kommen noch sehr viele dazu …


Es ist natürlich Bernd „Wipf“ Dürnberger, welcher im Sommer 1972 als 18-Jähriger vom ESV Freilassing zum FCB wechselte und bis 1985 in insgesamt 375 BL-Spielen 38 Mal für die Bayern traf. Im „ewigen BL-Ranking“ des FCB liegt er damit auf Platz 8.

Gemeinsam mit dem ehemaligen Ajax-Torwart Heinz Stuy hält er den Rekord als Spieler mit den meisten bedeutenden Titeln ohne A-Länderspiel. Der „Wipf“ spielte 15 Mal (1971-72) für die deutsche Jugendnationalmannschaft, einmal für die deutsche Amateurnationalmanschaft (1972), für welche auch Uli Hoeneß kickte und fünfmal für Deutschland B (1975-80), jedoch unter den Nationaltrainern Helmut Schön, Jupp Derwall und Franz Beckenbauer (mit dem zusammen er als Spieler die größten Erfolge gefeiert hatte) nie für die deutsche A-Nationalmannschaft.

Dürnberger gewann mit dem FCB fünfmal die Deutsche Meisterschaft (1973; 74; 80; 81 und 85), zweimal den DFB-Pokal (1982; 84), einmal den Weltpokal (1976) und dreimal den Europapokal der Landesmeister (1974; 75; 76).

Außerdem ist er bis heute einer von nur drei deutschen Fußballspielern, die bei vier Endspielen des Landesmeistercups bzw. der Champions League (in vier verschiedenen Jahren)* ) auf dem Spielfeld standen. Die anderen beiden sind Thomas Müller und Toni Kroos. Das Finale 1982 gegen Aston Villa verlor der Wipf jedoch mit den Bayern (0:1).

Sein letztes Pflichtspiel für den FC Bayern bestritt Dürnberger am 8. Juni 1985 beim 1:0-Sieg in Braunschweig. Die Münchner sicherten sich damit am letzten Spieltag ihre insgesamt 8. Deutsche Meisterschaft, der Wipf seine fünfte und damit beendete er seine aktive Profifußballkarriere mit 31 Jahren.

)* Da das Endspiel 1974 gegen Atlético Madrid wiederholt wurde, gab es in dieser Generation (1974-76) mehrere FCB-Spieler, die in drei Jahren vier Endspiele bestritten, darunter Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Uli Hoeneß, Georg Schwarzenbeck und Franz „Bulle“ Roth.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

5 Kommentare zu „Quiz – „FC Bayern Legenden“

  1. Jetzt unter dem Text die ausführliche Geschichte von der gesuchten FCB-Legende Bernd „Wipf“ Dürnberger.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: