FC Bayern: Inflationäre Anzahl an Transfergerüchten in 24 Stunden

Fußball -Journalismus scheint sich immer weniger  um den Sport selbst als um Transfer- und Vertragspoker-Gerüchte zu kümmern. Die Headlines nur den FC Bayern betreffend aus den letzten 24 Stunden:

Trotz Neuer-Verlängerung: Bayern hält weiterhin an Alexander Nübel fest!

Lewandowski-Erbe: Ex-Frankfurter Sebastien Haller taucht auf Bayern-Radar auf

Bayern-Verlängerung hat Vorrang für Robert Lewandowski!

Luka Jovic forciert Bundesliga-Rückkehr: Schlagen die Bayern zu?

Diesen Sommer unverkäuflich? Lewandowski über Machtwort verärgert

Der FC Bayern hat auch Ajax-Verteidiger Jurrien Timber im Visier

Lewandowski-Pokerbeginnt: Zahavi verhandelt mit dem FC Bayern!

Gravenberch-Transfer hakt noch: Machen die Bayern Jagd auf de Jong?

Neue Details enthüllt: Haaland-Transfer ist günstiger als bisher angenommen

FC Bayern: Angeblich gleich vier Ajax-Spieler im Blick  (Armes Amsterdam 😉 )

Tauschgeschäft mit den Bayern? Ajax hat Joshua Zirkzee auf dem Radar!

Der FC Bayern will bei Noussair  Mazraoui jetzt Nägel mit Köpfen machen

Bericht: Barcelona träumt von einem Hernandez-Transfer

Lewandowski zu Barca? Cruyff „Träumen ist gratis“

Barca-Interesse: Bayern will Hernandez nicht abgeben

Bayern-Abschied im Sommer? Zahavi möchte Wechselfreigabe für Lewandowski

Als Leser, speziell als Bayernfan, ist die Flut an (Fake? / Clickbaiting-) Informationen sehr ärgerlich. Selten wird mit Fakten, vielmehr mit Spekulationen gearbeitet. Ganz häufig werden längst bekannte aber auch nichtige Informationen mit neuen reißerischen Überschriften interessant gemacht. Die (Nicht-)Informationen im Text sind dann für den neugierigen Leser ein einziges Ärgernis.

Bitter auch, dass man die wirklich seriösen Meldungen bzw. fundierten Informationen kaum mehr von Fake und Clickbaiting unterscheiden kann. Letztendlich kann man sie häufig erst dann bewerten, wenn ein Transfer tatsächlich getätigt wurde – oder eben bis zum Transferschluss nicht. Enten gab es im Journalismus schon immer – und in den deutschen Fußballmedien natürlich auch Bayern-Enten … diese werden immer mehr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: