Bundesliga-Spielplan: Die DFL verärgert die Bayern & ihre Fans

Heute Mittag ist der Spielplan für die 60. Bundesliga-Saison 2022/23 veröffentlicht worden – Teile der Boulevardpresse hatten bereits gestern davon gewusst, dass der Deutsche Meister Bayern München abermals mit einem Auswärtsspiel in die Saison starten müsse. Gegner am Freitag, den 5. August um 20:30, wird der amtierende Europa League Sieger Eintracht Frankfurt sein.

Die DFL bricht nun offenkundig mit der lange existierenden Regelung, dass das Eröffnungspiel im Stadion des amtierenden Meisters ausgetragen wird. Bereits in der vergangenen Saison mussten die Bayern zum Saisonstart bei Borussia Mönchengladbach antreten, ebenso wie die Eintracht aktuell vor allem auswärts so etwas wie ein Angstgegner der Bayern. Ein Schelm, wer  …

Und auch beim Meisterschaftsfinale müssen die Bayern zum zweiten Mal in Folge auswärts antreten, nichts wird es im Fall der Fälle mit einem Saisonfinale inklusive Schalenübergabe dahoam. Wenn schon der Unglücksfall der 11. Meisterschaft in Folge eintreten sollte, dann bitte erneut ohne Feier in der heimischen Allianz Arena …

Konsequenterweise müsste die DFL dann eigentlich auch die weltweit einmalige unfaire Regelung, dass das Supercup-Finale nicht im Stadion des amtierenden Meisters, sondern immer beim Pokalsieger bzw. Vizemeister ausgetragen wird, kippen und bestenfalls auf neutralem Boden spielen lassen. Nein, das findet natürlich am 30. Juli beim Pokalsieger RB Leipzig statt.

Zufall ist das alles nicht …

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

5 Kommentare zu „Bundesliga-Spielplan: Die DFL verärgert die Bayern & ihre Fans

  1. Bei diesem Spielplan, sieht man ganz klar, was damit bezweckt werden soll und verhindert werden soll: Dass der FC Bayern, erneut Deutscher Meister wird.
    Das gleiche gilt für den Supercup. Auch hier müssen die Münchner, auswärts beim Pokalsieger in Leipzig antreten.
    Was sind das nur für Heuchler, die da mitwirken.

  2. Ist doch jedes Jahr das gleiche, immer müssen die Bayern auswärts antreten, man könnte ja mal abwechseln, einmal der Meister egal wer es ist und einmal der Pokalsieger egal wer es ist, heimrecht zu haben im Supercup. Genauso ist es mit dem ersten Spieltag, da könnte man auch wechseln, wenn man möchte, aber auch ich denke es soll verhindert werden das die Bayern wiederum Meister werden, zum Schluss wird abgerechnet und sie werden die 11 Meisterschaft einfahren 🙂

  3. Ich hatte diesmal eigentlich wieder auf ein „richtiges“ Eröffnungsspiel in der heimischen Arena gehofft und bin ebenfalls sehr enttäuscht, dass die Bayern erneut auswärts starten (müssen). Das ist in der Tat sehr schade und genauso schlechter Stil der DFL…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: