Nachteil Deutscher Meister – die Bayern treten zum Supercup beim Pokalsieger RB Leipzig an

Heute Abend treten die Bayern in der Red Bull Arena in Leipzig zum 13. DFL-Supercup)* an. Mit Ausnahme der Austragung von 2011 – S04 gegen BVB – war der FCB immer an diesen Spielen beteiligt. Die bisherige Bilanz des deutschen Rekordmeisters beim Spiel Deutscher Meister gegen Pokalsieger bzw. Vizemeister ist mit 7:4 positiv, obwohl es nur im deutschen Fußball bei diesem Wettbewerb eine permanente Benachteiligung des Meisters gibt: Mit Ausnahme des ersten DFL-Supercup-Spiels 2010 zwischen dem FCB und Schalke (2:0) und des pandemiebedingten Geisterspiels 2020 musste dieser immer auswärts antreten. In allen anderen Fußballligen wird dieses Spiel entweder auf neutralem Platz oder in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Dass die DFL diesen Wettbewerb offensichtlich selbst nicht so richtig ernst bzw. wichtig nimmt, beweist durchaus auch die Tatsache, dass dieses Spiel das erste Saison-Pflichtspiel der Endspielkonkurrenten ist. In anderen Ländern ist dies nicht unbedingt der Fall.

DFL Supercup-Statistiken

In acht der letzten Spiele kam es zum Deutschen Clásico FCB – BVB. Die Bayern gewannen fünfmal, Dortmund dreimal. Sechs dieser acht Spiele fanden im Signal Iduna Park statt, die Bilanz dort 3:3.

Supercup-Loser:  Pep Guardiola konnte als Bayerntrainer von 2013 bis 2015 keinen einzigen Supercup gewinnen. Dreimal zogen seine Bayern den Kürzeren, zweimal in Dortmund, einmal in Wolfsburg (Elfmeterschießen).

Zuletzt sehr positive FCB-Bilanz in den letzten sechs Spielen: 5:1 bei fünf Auswärtsspielen. Der höchste Sieg wurde 2018 mit einem 5:0 in Frankfurt erzielt.

Rekordspieler: Spielt Thomas Müller heute Abend, dann wird er zum alleinigen DFL-Supercup-Rekordspieler mit 12 Teilnahmen (vor Robert Lewandowski mit 11).

Rekordtorschützen: Lewandowski 7 Tore (Bayern 6; BVB 1) vor Müller 5 Tore. Trifft der Thomas heute zieht er als FCB-Rekordschütze mit dem Polen gleich: Trifft er doppelt, tut er dies sogar in der Gesamtbilanz.

Bilanz Leipzig – Bayern: Enge Spiele – trotzdem eindeutige Bilanz

Es ist heute Abend das 15. Pflichtspiel zwischen RB und den Bayern seit dem Bundesligaaufstieg der Sachsen 2016.

Die Bundesligabilanz zwischen den beiden Teams lautet: 12 Spiele – 7 Bayernsiege – 4 Unentschieden – 1 Niederlage – 24:13 Tore.

Nimmt man die beiden Pokalspiele in die Bilanz, dann lautet die Gesamtbilanz sogar: 9S – 4U – 1N – 28:14 Tore. Dabei wird das 5:4 nach Elfmeterschießen vom Herbst 2017 in Leipzig als Bayernsieg gewertet, für das Torverhältnis zählt jedoch das 1:1 n.V..

Auswärtsbilanz aus Bayern-Perspektive: 4S – 2U – 1N – 13:9 Tore.

Viele spektakuläre Spiele

21.12.2016 – das erste Aufeinandertreffen:  Der Aufsteiger aus Leipzig reiste am 16. Spieltag als Tabellenzweiter zum Deutschen Meister und Tabellenführer nach München – und musste bereits in Halbzeit 1 bitteres Lehrgeld zahlen: Die Tore von Thiago, Xabi und Lewandowski zum 3:0 bedeuteten bereits den Endstand.

13.05.2017: Am 33. Spieltag traten die Bayern als bereits feststehender Meister beim Vize-Meister in Leipzig an. Sehr lange sah es nach einem Prestigeerfolg der Sachsen aus. Zur Halbzeit stand es 2:1, kurz nach der Pause sogar 3:1, bis zur 84. Minute 4:2 für RB. In der Schlussphase überrollten die Bayern jedoch die Leipziger: Lewy verkürzte auf 3:4, Alaba erzielte mit einem prächtigen Freistoß das 4:4 in der 90. Minute – und Arjen Robbens sensationelles Solo in der 93. Minute ließ am Ende nur die Bayern jubeln: 5:4-Auswärtssieg! Die ersten beiden FCB-Tore erzielten Thiago und noch einmal Lewy.

Ende Oktober / Anfang November 2017 gewannen die Bayern innerhalb von drei Tagen zweimal: zuerst im Pokal im Elfmeterschießen in Leipzig – Sven Ulreich hielt den entscheidenden Elfmeter von Timo Werner und dann drei Tage später in München in der Bundesliga mit 2:0. Den Treffer in Leipzig erzielte Thiago – sein dritter gegen RB im dritten Spiel. In München waren Lewandowski und James für den Münchner Sieg verantwortlich.

18.03.2018: Die einzige Bayernniederlage gegen bzw. in Leipzig – nach 1:0-Halbzeitführung durch Sandro Wagner mit 1:2. Die Bayern wurden trotzdem souverän Meister. Das Interessante an dieser Niederlage war, dass diese in der bislang schwächsten Leipziger BL-Saison passierte: Tabellen-Sechster am Saisonende – sonst immer für die Champions League qualifiziert.

Saison 2018/19: Kein Spektakel bei den Spielen, aber beide BL-Spiele mit großer Bedeutung. Riberys Siegtreffer zum 1:0 kurz vor Spielende leitete am 19.12.2018 die bayerische Aufholjagd auf den zwischenzeitlich mit 9 Punkten enteilten BVB ein. Das 0:0 am 33. Spieltag in Leipzig bedeutete, dass zum ersten Mal nach 10 Jahren die Meisterschaftsentscheidung wieder am letzten Spieltag fallen würde. Die Bayern erledigten beim 5:1 gegen Eintracht Frankfurt ihre Aufgabe souverän, bereits ein Punkt hätte gereicht, um abermals Dortmund hinter sich zu lassen.

Das Pokalfinale am Ende der Saison 2018/19 gewannen die Bayern zwar vom Ergebnis klar mit 3:0 gegen RB. Leipzig wehrte sich aber über fast 90 Minuten erbittert und verzweifelte zwischenzeitlich an einem Manuel Neuer in Weltklasseform. Lewandowskis (2) und Kingsley Comans Weltklassetore ließen aber am Ende einmal mehr nur die Bayern jubeln.  

Unentschiedenserie in der Bundesliga 2019 bis 2020: Das oben genannte 0:0 in Leipzig leitete eine Serie von insgesamt vier Unentschieden in Serie ein: 0:0 – 1:1 – 0:0 – 3:3. Die ersten beiden Spiele in Leipzig, Spiel 3 und 4 in München.

Das 0:0 am 09.02.2020 in München (Titelbild) war übrigens das letzte BL-Spiel der Bayern ohne eigenen Treffer. Beim 1:1 in Leipzig traf Lewandowski, die FCB-Treffer beim 3:3 am 05.12.2020 in München erzielten Musiala und Müller (2).

2021 gewannen die Bayern saisonübergreifend beide BL-Auswärtsspiele in Leipzig. Das 1:0 am 03.04. (Torschütze Goretzka) bedeutete die Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen, das 4:1 am 4. Spieltag der letzten Saison war eine Machtdemonstration. Die Torschützen am 11. 09. waren Lewandowski, Musiala, Sané und Choupo-Moting.

Am 05.02.2022 das bislang letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams: Vor pandemiebedingt lediglich 10000 Fans gewannen die Bayern in der heimischen Arena einen offenen Schlagabtausch mit 3:2. De Sachsen konnten zweimal eine FCB-Führung ausgleichen und mussten sich letztendlich durch ein Eigentor geschlagen geben.

Tipp FC Bayern Total

Beim ersten Saisonspiel ist ein Tipp immer schwierig. FC Bayern Total behält seine optimistische Linie bei und tippt: die Bayern gewinnen heute mit 3:1.


)* Vorgängerwettbewerbe: 1987-1996 DFB-Supercup; 1997-2007 Ligapokal.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

2 Kommentare zu „Nachteil Deutscher Meister – die Bayern treten zum Supercup beim Pokalsieger RB Leipzig an

  1. Mein Tip 0:3 für Bayern.
    Warum kann man nicht den Austragungsmodus soweit ändern das immer abwechselnd einmal Pokalsieger, das Jahr darauf beim Meister der Supercup ausgetragen wird.
    Das wäre doch mehr gerecht als jetzt wo es einfach heißt Bayern muss auswärts antreten.

Schreibe eine Antwort zu Cătălin Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: