Der Bayerncoach lobt auf der PK seine Spieler

Folgende Spieler hat Julian Nagelsmann dabei vor allem hervorgehoben – natürlich aufgrund der speziellen Fragestellungen der anwesenden Medienvertreter:

Nagelsmann über die gute Form von Lucas Hernández und Dayot Upamecano:

Beide sind sehr konzentriert, machen keine leichten Fehler. Sie haben mit Ball Geduld dazu gewonnen und haben eine bessere Passqualität. Bei Upa ist ein sehr großes Plus, dass er sehr fit aus dem Urlaub gekommen ist. Er hat keine körperlichen Beschwerden. Beide sind aktuell in der Lage, sehr, sehr gute Leistungen abzurufen.“

Über Sadio Mané:

Da kann man die Abschiedsworte von Jürgen Klopp zitieren: Vom ersten Tag an hat er den Klub und die Mannschaft verbessert. Er ist sehr demütig, stellt seine Ansprüche hinten an. Er hatte schon extrem viele Erfolge, aber er ist ein ganz bescheidener Top-Spieler, der immer gewinnen möchte und auch seine Mitspieler dahin tragen möchte. Er versucht, die Leute mitzunehmen, deshalb kommt er gut an.“

Zum formstarken Marcel Sabitzer

Die Entwicklung ist gut. Er hat eine sehr gute Qualität. Im letzten Jahr hat er einen Tick zu viel nach hinten gespielt. Er ist defensiv sehr wichtig für uns, ist ein sehr guter Gegenpressing-Spieler, hat in Frankfurt auch einige Konter unterbunden. Er hat eine sehr gute Gabe, das Spiel zu beschleunigen und ist deutlich selbstbewusster. Er ist beliebt in der Gruppe und ist gefühlt angekommen.“

Über den omnipräsenten Thomas Müller

„Die Position von Thomas ist sehr ähnlich wie letztes Jahr. Er hat eine gute Gabe, Räume zu erkennen und hat eine gute Abstimmung mit Serge. In der Position kann er wechseln zwischen Stürmer und Zehner. Er wurde ja schon mal der Raumdeuter genannt, das kann er gut. Trotz seiner Erfahrung und Erfolge befasst er sich sehr viel mit den Spielen, ist sehr wissbegierig. Er investiert viel in das, was ich und er haben möchten. Das ist ein Grund, warum er seit Jahren ein sehr erfolgreicher Spieler ist.“

Über die Entwicklung der Nachwuchskicker Paul Wanner und Gabriel Vidovic:

„Ich bin sehr zufrieden. Paul und Gabi haben eine sehr gute Vorbereitung gespielt. Sie sind beide nicht weit weg von einem Kaderplatz. Wir haben natürlich auf den Positionen einige Top-Stars. Die Art und Weise, wie Paul es gemacht hat, ist sehr gut. Er ist immer noch ein sehr junger Kerl. Die Leistungsexplosion war da. Er wird jetzt Spielzeit sammeln im Derby der U19. Dafür hat er eine Botschaft von mir mitbekommen. Es geht darum, dass man erkennt, dass er einen Tick mehr investiert als ein normaler U19-Spieler. Von Gabi halte ich unfassbar viel, er ist eines der größten Talente in Deutschland auf dieser Position. Auch da ist die Konkurrenzsituation riesig. Er spielt auch gerne in der U23, er ist sehr fleißig, sehr bescheiden. Wir werden schauen, was am sinnvollsten für seine Karriere ist. Er wird am Samstag gegen Unterhaching Gas geben und Sandro Wagner das Leben schwer machen.“ (dabei muss er doch sehr schmunzeln 😉 )

(Kurz ließ Nagelsmann durchklingen, dass er in der letzten Saison gerade mit der Einstellung von Wanner nicht so ganz einverstanden war. Diese Probleme scheinen glücklicherweise der Vergangenheit anzugehören).

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: