Die Bayern verpassen gegen Wolfsburg knapp den besten Saisonstart ihrer Bundesligageschichte

Nach dem sensationellen 6:1-Auftaktsieg beim Europa League Sieger  Eintracht Frankfurt – #Europacupsiegerbesieger – bezwangen die Bayern am Sonntagnachmittag auch den ehemaligen Champions League Aspiranten VfL Wolfsburg äußerst souverän mit 2:0. Damit gelang ihnen etwas, was sie in den letzten drei Spielzeiten nicht schafften: Zwei Siege zum Bundesligaauftakt.

Was die Kicker des deutschen Rekordmeisters knapp verpassten, war zumindest die Einstellung ihres besten Bundesliga-Saisonstarts aller Zeiten. Mit 6 Punkten und 8:1 Toren fehlte dazu gerade einmal ein Tor. Möglich wäre dies gegen die Wölfe auf alle Fälle gewesen. Neben einem Lattenkopfball von Benjamin Pavard und zahlreichen weiteren vergebenen Chancen hatte Sadio Mané Pech mit drei nicht gegebenen Abseitstoren.

Die bisherigen FCB-Bestwerte nach zwei BL-Spieltagen mit einem Torverhältnis von +8 stammen aus den Spieljahren 1987/88 und 2012/13 (jeweils 9:1 Tore) und aus der Saison 2016/17 (8:0 Tore). Bei den FCB-Startrekorden des letzten Jahrzehnts folgte am 3. Spieltag jeweils ein 3:1-Sieg. Gewinnen die Bayern also am Sonntag in Bochum mit drei Toren Unterschied, wird der Vereinsrekord für einen 3. Spieltag eingestellt, mit vier Toren Unterschied gibt es einen neuen …

Nach der 2:4-Klatsche in der Rückrunde der vergangenen Saison haben die Bayern in Bochum noch etwas gut zu machen … Schaun mal mal  😉

Titelbild: Prächtige Kulisse in der heimischen Arena beim ersten Saisonheimspiel gegen Wolfsburg

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

2 Kommentare zu „Die Bayern verpassen gegen Wolfsburg knapp den besten Saisonstart ihrer Bundesligageschichte

  1. Das ist für mich ein gutes Beispiel für eine bedeutungslose Statistik, denn wie viele Spieltage hat der Start einer Saison: 1, 2, 3, 4, 5, vielleicht 6, oder mehr? So viele Fans, so viele Meinungen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: