„Unzufriedene Spieler“?! – Nagelsmann wird gegen den VfB kräftig rotieren

Nachdem nach dem Inter-Spieler ein Teil der Medien bereits berichtet hatte, dass einige FCB-Spieler – namentlich wurden Jamal Musiala, Serge Gnabry, Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch genannt – mit ihren Einsatzzeiten unzufrieden seien, kündigte Julian Nagelsmann heute auf der PK eine kräftige Rotation gegen den VfB Stuttgart an. Dies war natürlich so geplant und hat schlichtweg nichts mit den Berichten aus den Medien zu tun.

„Wir werden, auch um die Spannung hochzuhalten, rotieren. Es wird einige Wechsel geben. Außer King sind alle gut drauf und fit. Josh kann auch spielen. Gestern ist das Auge ziemlich zugeschwollen, es hat viele Farben, aber heute ist es schon besser und er kann spielen.“

Zum aktuell mit Joshua Kimmich, Marcel Sabitzer, Ryan Gravenberch und Leon Goretzka „überbesetzten“ zentralen Mittelfeld:

„Wir haben auch Ryan Gravenberch hinten dran, der morgen nicht beginnen wird, aber der es verdient hat, in den nächsten Spielen zu beginnen. Morgen wird Leon Goretzka beginnen.“

Es ist wohl damit zu rechnen, dass Kimmich und Goretzka beginnen – und je nach Spielverlauf Sabitzer und Gravenberch eingewechselt werden.

Auch in der Offensive wird wohl kräftig rotiert werden, Leroy Sané wird für Barcelona geschont und steht trotz des Ausfalls von Kingsley Coman nicht in der Startelf. Eventuell beginnen Musiala, Gnabry und auch Mathys Tel – wird es eine schöpferische Pause für Sadio Mané geben?

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: