Länderspiele der FCB-Spieler – abhaken, Hauptsache unverletzt

Nachdem FC Bayern Total vor drei Tagen die erste Länderspielserie, vor allem in der UEFA Nations League, mit „Länderspiele – es läuft nicht gut für die FCB-Spieler“ tituliert hatte, liefen die zweiten Länderspiele für die meisten Bayern-Akteure zumindest nicht schlechter. Das Positivste scheint aber zu sein, dass sich offensichtlich kein Bayernspieler eine ernsthafte Verletzung, die eine Spielpause nach sich ziehen könnte, zugezogen hat.

Die Ergebnisse waren aus Sicht der FCB-Nationalspieler auch in der zweiten Runde eher bescheiden.

Bereits am Sonntag unterlag der amtierende Weltmeister Frankreich, bei dem dieses Mal Benjamin Pavard und Dayot Upamecano die gesamte Spielzeit auf dem Platz standen, Dänemark mit 0:2. Die Franzosen stiegen nur deshalb nicht in die Gruppe B ab, weil Österreich mit Marcel Sabitzer zeitgleich mit 1:3 den Kroaten mit Josip Stanisic unterlagen. Beide Bayernspieler standen ebenfalls bis zum Schlusspfiff auf dem Platz. Bei der Spielerbenotung bekam Sabitzer von allen Österreichern den Bestwert.

Die Niederlande verteidigte in ihrer Gruppe den ersten Platz durch ein 1:0 über den Nachbarn Belgien. Der nachnominierte Ryan Gravenberch wurde dabei in der Nachspielzeit eingewechselt, Matthijs de Ligt saß abermals die gesamte Spielzeit auf der Bank.

Die Deutschen – mit Jamal Musiala, Leroy Sané, Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Thomas Müller – machten es gegen England besser als gegen Ungarn. Wenn nicht diese verflixten 11 Minuten (72. bis 83.) gewesen wären, in welchen die Engländer aus der 2:0-Führung der Deutschen ein 3:2 machten. Doppelpacker Kai Havertz mit dem 3:3 in der 87. Minute verhinderte die totale Pleite. Neben ihm war Bambi Musiala der beste deutsche Spieler auf dem Spielfeld.

Von der Säbener Straße kam heute zudem die frohe Kunde, dass Manuel Neuer und Leon Goretzka aus der Covid19-Quaratäne entlassen wurden und bereits wieder am Mannschaftstraining teilnahmen. Sämtliche oben genannten französischen, holländischen, kroatischen und österreichischen Nationalspieler trainierten ebenfalls unter der Leitung von Julian Nagelsmann.

Sadio Mané spielte heute Nachmittag mit dem Senegal in Österreich 1:1 gegen den Iran und stand dabei 90 Minuten auf dem Platz.

Derzeit kickt Alphonso Davies mit Kanada in Bratislava gegen Uruguay, welches nach 75 Minuten mit 2:0 führt. Phonzie, der den FCB-Fans zuletzt aufgrund seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen Katar einen Schrecken eingejagt hatte, scheint fit zu sein: Er stand in der Startelf und ist immer noch auf dem Platz …


Update 19:53: Davies stand bis zum Schlusspfiff – offenbar unverletzt – auf dem Platz 🙂


PS: Nicht zu vergessen: Heute um 21:00 spielt Marokko mit Noussair Mazraoui in Sevilla gegen Paraguay. Alles Gute, „Nussi“!!!

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: