Laimer äußert sich zum geplatzten Transfer zu einem „der besten Vereine auf der Welt“

Der derzeit verletzte – OP nach Syndesmoseverletzung – österreichische Nationalspieler Konrad Laimer äußerte sich bei Servus TV zum ersten Mal zum geplatzten Sommer-Transfer von RB Leipzig zum FC Bayern:

„Ich wäre bereit gewesen, im Sommer den Schritt zu machen. Es war sehr nahe, aber das Go von Leipzig ist nicht gekommen. Auf der einen Seite ist es schön, weil ich für sie ein wichtiger Spieler bin. Auf der anderen Seite auch schwierig, weil man viel nachdenkt. Einer der besten Vereine auf der Welt klopft auch nicht jeden Sommer an. Man kann es aber nicht ändern. Ich konzentriere mich nun aufs Hier und Jetzt. Wenn man sich zu viele Gedanken macht, verliert man das Wichtigste aus den Augen.“

Der Wechsel scheiterte letztendlich an den überhöhten Ablöseforderungen der Sachsen (kolportierte 30 Millionen EURO). Nachdem Laimers Vertrag bei RB zum 30. Juni 2023 ausläuft, kann er den Verein ablösefrei verlassen. Die Bayern wollten den 25-jährigen Mittelfeldspieler bereits 2021 verpflichten – und somit gilt wohl im nächsten Sommer: Alle guten Dinge sind drei! 🙂

https://fcbayerntotal.com/2022/07/01/erstes-bayern-angebot-fuer-laimer-zu-niedrig-fuer-rb/

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: