UEFA-5-Jahreswertung – verbesserte Bundesliga mit starken Bayern an der Spitze souveräner Dritter

Der dritte Spieltag war der bislang beste für die Bundesliga in der noch jungen Europapokalsaison. Hinter den dieses Mal überragend auftrumpfenden Engländern – einzig Tottenham konnte beim 0:0 in Frankfurt nicht gewinnen – belegte die deutsche Eliteliga unter den europäischen Top4 Ligen den guten 2. Spieltags-Platz, vor Italien und den in der vergangenen Woche in der Champions League stark schwächelnden Spaniern (Barcelona, Atlético, Sevilla).

Nach schwachen 0,875 (von 2 möglichen) Durchschnittspunkten am 1. Spieltag, passablen 1,250 am zweiten, holten die acht deutschen Europapokalstarter in der vergangenen Woche gute 1,375 Punkte. Nach der Zwei-Punkte-Regel (Sieg – 2 Punkte; Unentschieden – 1 Punkt) wurden 11 von 16 Punkten geholt. Und auch dieses Mal hätten es mehr sein können.

Die BL-Punktegaranten bleiben der FC Bayern in der Champions League und der SC Freiburg in der Europa League. Beide weisen nach den souveränen Heimsiegen (FCB – Pilsen 5:0; Freiburg – Nantes 2:0) die bislang maximal mögliche Punkteausbeute aus. Auch die Siege von Dortmund in Sevilla (4:1) und von RB gegen Celtic (3:1) haben der Bundesliga gut getan. Für die Leipziger waren es in dieser Saison die ersten Punkte, die sie durch eine Spielwertung für die 5-Jahreswertung gewonnen haben (zusätzlich zu den 4 Extra-Punkten, die jeder der 32 CL-Gruppenteilnehmer erhält). Gleiches gilt für den 2. deutschen Europa League Teilnehmer, den BL-Spitzenreiter Union Berlin: Auswärtssieg in Unterzahl(!) beim ehemaligen Königsklassenfinalisten (1979) Malmö FF (1:0)!

Weniger gut lief es für Bayer Leverkusen in der CL und den 1. FC Köln in der Conference League. Bayer verlor nach einem verschossenen Schick-Elfmeter insgesamt unglücklich in Porto (0:2) und der kriselnde Werksclub ersetzte daraufhin seinen glücklosen Coach Seoane durch den Ex-Bayern-Spieler Xabi Alonso. Der 1. FC Köln, welcher mit einer völlig veränderten Startelf nach dem BL-Sieg gegen den BVB anfing, verlor sogar zuhause mit 0:1 gegen Partizan Belgrad. Diese Schwäche der Bundesligisten in den „Nicht-CL-Wettbewerben“, nun sogar in der drittklassigen Conference League, könnte auf Dauer bzgl. der Platzierung und fortfolgend der Startplätze gefährlich werden.

Bei genauer Betrachtung der Tabelle erkennt man, dass die gelb markierten Niederländer in der Jahreswertung der letzten Saison vor Spanien(!) Zweiter wurden. Auch Frankreich hat kräftig gepunktet, obwohl das Flaggschiff PSG bereits im Achtelfinale der CL gegen Real Madrid die Segel streichen musste. Auch in dieser Saison punkten beide Ligen kräftig – und das nicht in der Champions League, sondern in den beiden anderen Europapokal-Wettbewerben. Ein Sieg in der Conference League ergibt genau so viele Punkte wie einer in der CL. Noch ist die Bundesliga nicht gefährdet, die maximale Anzahl an Startern in den 3 Wettbewerben zu verlieren, welche die 4 Topligen erhalten. Aber man muss zukünftig bei einer fortdauernden ähnlichen Entwicklung durchaus aufpassen. Vielleicht muss aber auch die UEFA etwas beim Punktesystem umdenken.

Spieltagswertung der Top-Nationen

  1. Premier League 1.857 Punkte
  2. Ligue 1 (Frankreich) 1,500 Punkte
  3. Bundesliga 1,375 Punkte
  4. Serie A 1,285 Punkte
  5. La Liga 1,143 Punkte

In der Saisonverwertung ist dagegen alles in der gewohnten Reihenfolge: England – Spanien – Deutschland – Italien … alle noch ziemlich knapp zusammen.

Teamkoeffizient der UEFA Saison 2022/23 – die Vereinswertung

Hier liefern sich Pep´s ManCity und unsere Bayern – vielleicht bis zum Saisonende – ein Kopf an Kopf-Rennen um die Spitzenposition in der 5-Jahres-Wertung. Beide haben in dieser Saison – wie auch der CL-Titelverteidiger Real Madrid, Napoli und sensationell der FC Brügge – bisher die maximale Punkteausbeute von 10 erreicht.

Die Platzierungen der übrigen deutschen CL-Vertreter in der aktuellen 5-Jahres-Wertung:

13. BVB, 17. Leipzig, 20. Frankfurt, 25. Leverkusen.

UEFA-5-Jahreswertung – souveräner FCB – Bundesliga mit Licht und Schatten auf Platz 3 – FC Bayern Total

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: