Neue Champions League Rekorde? Optimistische Bayern trotz personeller Probleme

Trotz zahlreicher Ausfälle – Lucas Hernández, Alphonso Davies, Matthijs de Ligt, Serge Gnabry, Manuel Neuer (alle verletzt bzw. angeschlagen), Jamal Musiala (Covid19-positiv) – gehen die Bayern heute Abend optimistisch in das 4. Champions League Gruppenspiel bei Viktoria Pilsen. Je nach Ausgang der anderen Gruppenbegegnung zwischen Barcelona und Inter kann man sich mit einem Sieg bereits für das Achtelfinale qualifizieren.

FCB-Chefcoach Julian Nagelsmann auf der PK gestern Abend in Pilsen:

Mit zwölf Punkten hätten wir eine gute Ausgangslage, die nächste Runde zu erreichen. Das würde uns die nötige Ruhe geben, auch für Sonntag. Das ist ein extrem wichtiges Spiel für uns. Es liegt an uns, diesen Ruhepol Champions League beizubehalten. Morgen und am Sonntag will jeder meiner Spieler spielen. Ein Spiel spielt man immer, um es zu gewinnen, egal gegen wen.

Schon mit einem Unentschieden würden die Bayern ihren erst am vergangenen Dienstag mit dem 5:0-Erfolg im Hinspiel aufgestellten Rekord in der Champions League verbessern. Sie sind seit 31 Gruppenspielen – 28 Siege – 3 Unentschieden – in der Königsklasse unbesiegt – das gelang zuvor noch keiner Mannschaft.

Und mit einem Sieg winkt die nächste alleinige Bestmarke. Der FCB konnte die letzten zehn Gruppenspiele in der Champions League allesamt gewinnen. Solch eine Serie schafften bislang nur Real Madrid (zwei Mal) und der FC Barcelona. Elf Siege in Folge im wichtigsten Vereinswettbewerb Europas gelangen noch niemandem. Neun dieser zehn Siege gelangen unter Nagelsmann – das ist übrigens auch ein CL-Startrekord für Bayerntrainer.

Also Jungs – Ihr wisst, um was es heute Abend geht!

Titelbild: Bayern bester Torschütze der noch jungen CL-Saison, Leroy Sané. Mit einem Tor würde er in der diesjährigen Torjägerliste mit Erling Haaland gleichziehen.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: