„Weltklasse gegen Freiburg“ – Nagelsmann begeistert von Choupo

Als Eric-Maxim Choupo-Moting im Oktober 2020 ablösefrei vom Champions League Endspielgegner PSG zum FC Bayern wechselte, war der damals 31-Jährige natürlich hauptsächlich als sog. Backup für Robert Lewandowski eingeplant. Diese Rolle führte er gerade in seiner ersten FCB-Saison hervorragend aus: Neun Tore in 32 Pflichtspielen, darunter zwei Tore in den beiden CL-Viertelfinalspielen gegen seinen vorherigen Club.

Danach lief es nicht mehr ganz so gut für ihn. Nach dem Weggang der bayerischen Tormaschine Lewandowski verletzte er sich zu allem Unglück zum Saisonbeginn. Viele sahen seine beste Zeit längst vergangen und kritisierten Julian Nagelsmann für seine zuletzt vermehrten Einsatzzeiten. Am Sonntagabend gegen den SC Freiburg schoss er nicht nur das vorentscheidende 2:0 auf sensationelle Art und Weise, sondern spielte insgesamt Weltklasse.

Nagelsmann auf der heutigen PK über Choupo:

Er hat gut gearbeitet in der Reha. Er ist einer, der auch etwas einfordert, um sich seiner Rolle bewusst zu werden. Er hat das Selbstbewusstsein, auch Spiele entscheiden zu können. Fußballerisch ist er herausragend, hat eine gute Technik, einen guten Körper. Er hat eine große körperliche Wucht, aber auch eine Finesse. Es hat unterschiedliche Gründe, warum er vielleicht noch nicht so viele Einsätze hatte. Er hat gegen Freiburg ein Weltklasse-Spiel gemacht und wird auch morgen wieder beginnen.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: