Phonzie Davies trotz Schmerzen optimistisch für WM

Nachdem er im Bundesligaspiel bei Hertha BSC Berlin am vergangenen Samstagnachmittag Mitte der 2. Halbzeit angeschlagen ausgewechselt worden war, teilte der FC Bayern mit, dass sich Alphonso Davies einen Muskelfaserriss im rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen hat. Anders als bei der jüngsten Verletzung von Sadio Mané informierte der Verein aber auch, dass seine Teilnahme an der bevorstehenden Weltmeisterschaft mit der kanadischen Nationalelf nicht in Gefahr sei.

Das Spieljahr auf Klubebene ist für Phonzie aber definitiv gelaufen, für das letzte Bunndesligaspiel am Samstagabend auf Schalke ist er definitiv keine Option. Auf transfermarkt.de: „Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich in zwei Wochen wieder fit sein werdeIch habe immer noch ein wenig Schmerzen, aber insgesamt fühle ich mich gut und werde bei der Weltmeisterschaft zu 100 Prozent fit sein.

Mit 22 Jahren wird Davies sein erstes großes Fußballturnier spielen. Das letzte Mal, dass sich Kanada qualifizierte, war bei der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko und blieb in einer Gruppe mit der Sowjetunion, Ungarn und Frankreich punkt- und torlos.

Phonzie ist nun in Katar die große Hoffnung der Kanadier, in der Gruppenphase bekommen diese es mit Belgien, Kroatien und Marokko zu tun. Phonzie: „Das ist ein harter, harter Weg, aber wir glauben, dass wir es schaffen können„.

Alles Gute, Phonzie – komm vor allem wieder gesund zurück!

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: