Spektakuläre Bayern auch im Jahr 1 nach Lewandowski „Europas Tormaschine“

Als FC Bayern Fan sollte man sich einfach nur glücklich schätzen: Obwohl fast im gesamten September über eine Krise, welche schlichtweg nur eine Ergebniskrise war, lamentiert wurde, haben die Bayern bis zur WM-Pause alle Ziele erreicht: Bundesligatabellenführer mit vier Punkten Vorsprung, ergebnistechnisch bestes Team der Champions League Gruppenphase, Qualifikation für das DFB-Pokal-Achtelfinale. Nicht zu vergessen: Deutscher Supercupsieger durch ein spektakuläres 5:3 beim Pokalsieger RB Leipzig. Apropos spektakulär: Die Bayern liefern fast in jedem Spiel ein Offensiv-, ein Torspektakel.

Für die Saison 1 nach Lewandowski, welcher im Sommer zum FC Barcelona in La Liga gewechselt war, prophezeiten viele (Medien, Fans) dem FC Bayern ein ganz hartes Spieljahr. Zur Erinnerung: Trotz einer unbefriedigenden Rückrunde waren die Bayern in der Vorsaison zum dritten Mal in Folge die treffsicherste Mannschaft in den fünf Europäischen Topligen, wenn man die Tore aus nationaler Meisterschaft und Champions League zusammen zählt. Mit dem Weggang des Toptorjägers Lewandowski, welcher zuletzt zweimal in Folge zum Weltfußballer gewählt worden war und auch zweimal den Goldenen Shoe für Europas besten Torschützen gewonnen hatte, schien diese Ära für viele aber definitiv beendet zu sein.

War man anderer Meinung, wurde man belächelt:

Optimistischer Brazzo: „Kann sein, dass wir ohne Lewandowski noch mehr Tore schießen!“ – FC Bayern Total

Tatsächlich sind die Bayern aber schon wieder einmal auf Rekordkurs, was die erzielten Tore innerhalb einer Bundesligasaison betrifft: 49 Tore in gerade einmal 15 Bundesligaspielen. Der eigene BL-Rekord von 1971/72 (101 Tore) wackelt bedenklich …

Einige Spieler – Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting, Serge Gnabry – glänzen mit eigenen Bestwerten bei den erzielten Toren und Assists. Sadio Mané, Leroy Sané treffen ebenfalls regelmäßig – trotz Verletzungspech. Der U17-Spieler Mathys Tel zeigt seine Torgefährlichkeit. Thomas Müller und Kingsley Coman kamen noch nicht einmal so richtig in Tritt. Die Mittelfeldspieler, allen voran Leon Goretzka, sind torgefährlich, selbst die Abwehrspieler (Benjamin Pavard) …

Folgende Tabelle zeigt, welch überragende Position die Bayern in Sachen „Torhungrigkeit„, „Offensivspektakel“ einnehmen. Und komme bitte niemand mit der angeblich so schwachen Bundesliga – die ist nämlich in der UEFA-Jahreswertung die Nr. 2 hinter der englischen Premier League und ziemlich klar vor der spanischen Liga.

UEFA-5-Jahres-Wertung – die Bundesliga kann dank überragender Bayern den 2. Platz der spanischen Liga angreifen – FC Bayern Total

Spektakuläre Bayern – Europas „Tormaschine“ der letzten drei Jahre – FC Bayern Total


Titelbild: Verantwortlich für die grandiosen spektakulären Leistungen ist die GESAMTE MANNSCHAFT!

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

2 Kommentare zu „Spektakuläre Bayern auch im Jahr 1 nach Lewandowski „Europas Tormaschine“

  1. Es kommt einem vor wie wenn sich die Mannschaft im ganzen weiter entwickelt hat. Musiala ist weiter gereift und Chupo hat seine Chance super genutzt.

  2. Zwei Anmerkungen:
    1) Nimmt man noch die Pokalwettbewerbe hinzu (Supercups; nationale Pokalwettbewerbe) heben sich die Bayern von der nationalen wie internationalen Konkurrenz noch weiter ab … 3 Spiele – 3 Siege mit jeweils 5 geschossenen Toren.
    Niemand kann da mithalten!
    2) Vergessen wir die Abwehr nicht, auch diese hat sich enorm gesteigert. Auf dem Platz und in den Statistiken.
    Ein großes Lob an das gesamte Team!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: