„Die Nummer 1 der Welt sind wir“ – der FC Bayern zum zweiten Mal Weltpokalsieger!

Nachdem sich der FC Bayern 1976 zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in zwei Spielen gegen den Südamerikameister Cruzeiro Belo Horizonte zum Weltpokalsieger gekrönt hatte, traf er am 27. November 2001 als amtierender Champions League Sieger im dritten Spiel der Vereinsgeschichte um die Klubweltmeisterschaft in Tokio auf die Boca Juniors aus Argentinien, die nach dem Vorjahrestriumph gegen Real Madrid Titelverteidiger waren.

Wie häufig zuvor in diesen damaligen Prestigeduellen Südamerika gegen Europa sahen auch die 55000 Zuschauer in Tokio eine eher unattraktive Partie mit wenig Torchancen.

Die vorentscheidende Szene des Spiels ereignete sich kurz vor dem Halbzeitpfiff: Der Boca-Spieler Delgado kassierte wegen Unsportlichkeit die gelb-rote Karte nach einer fast schon aberwitzigen Schwalbe im Bayernstrafraum.

In Überzahl schnürten die Bayern den Titelverteidiger im eigenen Strafraum ein, konnten sich aber gegen dessen destruktive Spielweise nicht entscheidend durchsetzen. Boca wollte einzig und allein das Elfmeterschießen erreichen. Uli Hoeneß, damals noch FCB-Manager schimpfte nach dem Spiel: „Die Südamerikaner wollten gar nicht Fußball spielen, die wollten nur provozieren. Jeder Zweikampf war ein Foul. Wenn sie attackiert wurden, haben sie sich hingeschmissen…„.

Diese Spielweise war übrigens genau der Grund, warum der FCB auf die Spiele um den Weltpokal in den Jahren 1974 und 1975 verzichtet hatte.

Erst in der Verlängerung kamen die Bayern zu ihren ersten klaren Torchancen – und in der 109. Spielminute erlöste der bayerische Innenverteidiger aus Ghana („Wir wollen rot-weiße Trikots!“) Sammy Kuffour (Titelbild) seine Mannschaftskameraden und die Fans: Aus dem Gewühl heraus stocherte er den Ball zum Tor des Tages ins gegnerische Tornetz.

Der Jubel der Bayern und ihrer wenigen mitgereisten Fans war nach 120 nervenzerfetzenden Minuten riesengroß. Für die FCB-Fans vor den TV-Geräten zuhause oder in der Arbeit war es ein Spiel zu einer sehr ungewöhnlichen Zeit: An einem Dienstag zur späten Vormittags-/Mittagszeit …

Die Nummer 1 der Welt sind wir!“ hörte man die Bayernfans in den Wochen und Monaten nach diesem 1:0 gegen die Boca Juniors, dem zweiten Weltpokal-Triumph der FCB-Historie, stolz bei allen Spielen singen!

Die Weltpokalsieger-Elf 2001:

Oliver Kahn – Willy Sagnol; Sammy Kuffor; Robert Kovac; Bixente Lizarazu – Thorsten Fink; Owen Hargreaves (77. Ciriaco Sforza); Niko Kovac (77. Carsten Jancker); Paulo Sergio; Giovane Élber; Claudio Pizarro (118. Pablo Thiam).

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: