Manuel Neuer: Als „WM-Rekord-Torhüter“ ins Achtelfinale?

Ein bisschen komisch ist das für den DFB- und FCB-Kapitän Manuel Neuer schon: Für den viermaligen Welttorhüter und Weltmeister von 2014 erscheint es heute um einiges schwieriger, mit Deutschland ins WM-Achtelfinale einzuziehen als einen neuen WM-Rekord für Torhüter aufzustellen. Mit dieser Rekordmarke würde er eine FCB-Legende übertreffen – außerdem könnte eine andere Legende des FC Bayern bei dieser WM seinen Rekord an einen absoluten Weltstar verlieren.

Steht Manuel Neuer heute Abend beim letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica im Tor der Deutschen, ist es sein 117. A-Länderspiel für Deutschland und sein insgesamt 19. WM-Spiel. Damit wird er alleiniger WM-Rekordtorhüter vor den Weltmeistern Sepp Maier (1974) und Claudio Taffarel (1994) sein, die bei 18 WM-Einsätzen stehen.

Was sich jedoch der weltbeste Torhüter aller Zeiten, seine Teamkollegen und alle deutschen Fußballfans am meisten wünschen, ist der Einzug der deutschen Mannschaft ins WM-Achtelfinale. Dafür ist ein Sieg gegen Costa Rica ein Muss und benötigt natürlich auch der Mithilfe Spaniens gegen Japan, sollte dieser nicht mit mehr als sieben Toren Unterschied ausfallen. Es ist ein Hoffen und Bangen.

Ein Achtelfinaleinzug und ein Einsatz Neuers in diesem würde bedeuten, dass der FCB-Keeper diesen Rekord auch über das WM-Turnier hinaus behalten würde. Dadurch dass der aktuelle Weltmeister-Torhüter Hugo Lloris bei der gestrigen französischen Pleite gegen Tunesien auf der Bank saß, kann er in diesem Turnier nur noch auf insgesamt maximal 20 WM-Einsätze kommen. Neuer würde diese neue Bestmarke bereits in der Runde der letzten 16 erreichen.

Es ist zudem durchaus überraschend, dass bisher kein Torwart im Ranking der meisten WM-Einsätze einen absoluten Spitzenplatz eingenommen hat. Mit ihren (bisherigen) 18 WM-Spielen liegen Maier, Neuer & Co. auf einem gemeinsamen 20. Platz.

Kommen die Deutschen mit einem Manuel Neuer im Tor ins Halbfinale, könnte dieser jedoch mit dann maximal 23 WM-Einsätzen in die Top 4 vorrücken.

Bisheriger Spitzenreiter ist Lothar Matthäus mit 25 WM-Einsätzen vor dem ewigen WM-Rekordtorschützen Miro Klose (24). Lionel Messi lauert dahinter mit bisher 22 WM-Spielen. Zieht er mit Argentinien ins WM-Halbfinale ein, steht er wohl beim Turnierende bei 26 … Wer stoppt Argentinien vorher? Australien im Achtelfinale ziemlich sicher nicht …

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: