Upamecano und Coman fit fürs WM-Finale

Bereits vor dem WM-Halbfinale gegen Marokko hatte die Equipe Tricolore um den Einsatz des besten Innenverteidigers der WM Dayot Upamecano gebangt. Er saß dann zwar auf der Ersatzbank der Franzosen, wurde aber nicht eingesetzt. Auch Kingsley Coman wurde – etwas überraschend – nicht wie in all den Spielen zuvor eingewechselt, in welchen er immer frischen Elan von der Ersatzbank aufs Spielfeld gebracht hatte. Auch er war krank. Beide sollen laut ihres Nationaltrainers im Endspiel am Sonntag wohl aber wieder zur Verfügung stehen.

Didier Deschamps nach Abpfiff der Partie gegen Marokko: „Dayot wird fit sein, er war nicht bei 100 Prozent heute Abend, deswegen hat er nicht angefangen heute. Er hat sich seit Samstag nicht gut gefühlt, er hatte Fieber, das hatte Einfluss auf seine Stärke.

Deshalb hat Deschamps entschieden, den FCB-Verteidiger genauso wie auch Kingsley Coman nicht spielen zu lassen. Der Flügelflitzer „hatte auch Fieber und war daher nicht bei 100 Prozent“.

FC Bayern Totals Wunsch für das Endspiel am Sonntagnachmittag: Upa stellt Messi & Co. kalt und der King erzielt nach seiner Einwechslung in der 60. Minute den 1:0-Siegtreffer. Mr. Lisboa lässt grüßen 😉

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d