Jamal Musiala „für immer beim FC Bayern“

… zumindest wenn es nach dem FCB-Präsidenten Herbert Hainer geht, welcher sich in der Münchner AZ zur Vertragssituation des 19-jährigen Ausnahmespielers geäußert hat.

In jüngerer Vergangenheit mehrten sich Meldungen, wonach der Bayern-Youngster auf dem Einkaufszettel europäischer Top-Klubs wie Real Madrid oder Manchester City stünde. Dagegen bestätigt Hainer, dass die Bayern bereit aktiv an der Verlängerung des bis 2026 laufenden Kontraktes arbeiten würden: „Hasan Salihamidzic hat ja schon gesagt, dass es bereits vor der WM Gespräche gegeben hat“.

Laut dem FCB-Präsidenten steht Musiala „gerade erst am Anfang seiner Karriere“. Trotzdem habe Bambi, wie er vom Mitspielern und Fans liebevoll genannt wird, bereits gezeigt, dass er „in seinem jungen Alter bei einer WM auf höchstem Niveau mithalten und Impulse geben kann.“ Dabei zeigt sich Hainer auch von der Einstellung Musialas beeindruckt: „Jamal will der beste Fußballer der Welt werden, das ist gelebtes „Miasanmia“, das gefällt mir. Wir werden ihn auf diesem Weg begleiten.

Hainers großer Wunsch: „Er hat einen langfristigen Vertrag bei uns, und wir wünschen uns, dass er möglichst lange beim FC Bayern bleibt – am besten für immer.“

Jamal ist in München absoluter Fanliebling. Wenn ihn FCB-Cheftrainer Julian Nagelsmann bei Heimspielen vorzeitig vom Platz nimmt, tobt die Münchner Arena. Ähnliches gab es zuletzt nur bei einem Franck Ribéry in Bestform. Hainer ist zudem sicher, dass die Bayern Jamal alles bieten können, was er benötigt, um eine Weltkarriere hinzulegen: „Er passt einfach hierher, die Fans lieben ihn. Bei uns hat er Saison für Saison die Chance, Titel zu gewinnen und große Spiele zu bestreiten. Das weiß Jamal.“

Es gibt wohl weltweit keinen einzigen Bayernfan, der dem Präsidenten nur mit einer Silbe widersprechen würde.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: