Bitter: Mazraoui fällt nach Covid-Infektion zunächst aus

Laut BILD-Informationen hat sich Noussair Mazraoui im Urlaub nach der WM mit dem Corona-Virus infiziert und erlitt im Anschluss eine Entzündung am Herzbeutel. Deshalb muss er aktuell komplett geschont werden. Er fällt zunächst für mindestens vier bis sechs Wochen aus und fehlt deswegen auch auf der Kader-Liste für das Trainingslager in Doha, zu dem die Bayern heute aufgebrochen sind. Öffentlich kommuniziert hat der Verein bislang noch nichts.

Erinnerungen an eine andere Personalie werden wach: Auch Phonzie Davies musste im letzten Jahr wegen ähnlichen Symptomen letztlich fast drei Monate lang pausieren.

Vor diesem bislang nicht kommunizierten Hintergrund macht die Verpflichtung des holländischen Nationalspielers Daley Blind noch mehr Sinn.

Alles Gute, beste Genesung Nouz!


Update:

Auf der offiziellen Vereinshomepage steht unter „Personalupdate Fr., 06.01.23, 11:09 Uhr:

Mazraoui fällt nach Covid-Infektion zunächst aus

Noussair Mazraoui, 25, marokkanischer Nationalspieler, konnte an diesem Freitag nicht mit der Mannschaft des FC Bayern zur Vorbereitung auf die Rückrunde nach Doha fliegen. Mazraoui war Anfang Dezember während der Weltmeisterschaft in Katar positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte deshalb das Viertelfinale gegen Portugal verpasst. Bei einer Anschlussuntersuchung nach dem WM-Turnier wurde in München von FC Bayern-Mannschaftsarzt Professor Dr. Roland Schmidt eine milde Entzündung des Herzbeutels festgestellt, die der Verteidiger jetzt auskurieren wird. Damit steht Mazraoui seinem Trainer Julian Nagelsmann zunächst nicht zur Verfügung.

Das hört sich schon wieder ein bisschen anders, positiver, an. Interessant auch, dass man von der Covid19-Infektion von Nouz während der WM nichts gehört hat. Und der Verein hat der Presse offensichtlich wieder einmal den Vortritt bei der Erstmeldung gegeben …

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: