Der FC Bayern hat auch begeisterte Fans in Katar!

Speziell von der aktiven Fanszene des Vereins kritisiert, bestreitet der FC Bayern nach zweijähriger Corona-Pause aktuell wieder ein einwöchiges Trainingslager in Doha. Neben der Vorbereitung von Nagelsmanns Jungs auf die Rückrunde geht es bei den Vereinsverantwortlichen auch um Verhandlungen über die Fortsetzung des im Sommer auslaufenden Sponsoring-Vertrags mit Qatar Airways. Was in vielen Diskussionen bislang gar nicht beachtet wurde: Der FCB hat auch zahlreiche Fans in Katar, welche mit großem Enthusiasmus die Einheiten des FC-Bayern-Trainingslagers in Katar besuchen.

Die Münchner tz berichtet heute über die katarischen FCB-Anhänger und unterhält sich mit einem von Ihnen, dem 30-jährigen Mohamad Daibes (30). Dieser im Gespräch mit der tz: „Wir sind sehr froh, dass der FC Bayern nach zwei Jahren Pause wieder zurück ist. Jedes Mal waren wir da, wenn die Mannschaft hier war. Wir können uns in Katar sehr glücklich schätzen, die Chance zu haben, die Spieler zu sehen. Bayern-Fans aus anderen Ländern haben diese Möglichkeit nicht.“ Daibes erzählt, dass er 2015 den Fanclub Red Power Qatar gründete. „Wir haben aktuell 35 Mitglieder, aber eigentlich sind wir viel mehr. Aber alle von uns sind noch nicht als Fanclub-Mitglieder offiziell registriert. Daran arbeiten wir“.

Die Münchner Tageszeitung berichtet über das FCB-Trainingslager, dass die „anwesenden einheimischen Fans bei den öffentlichen Einheiten mit Leib und Seele dabei“ sind. Wie auch in München an der Säbener Straße sind Autogramme und Selfies äußerst beliebt.

Daibes: „Katar hat eine große Entwicklung im Sport genommen, speziell im Fußball sind die Menschen hier nun besser informiert. Sie unterstützen Vereine nicht wegen ihrer Marketingmaßnahmen. Fakt ist, dass Bayern zu den besten Vereinen in der Historie dieses Sports zählt. Das wissen die Menschen hier und deswegen ist die Unterstützung für den Verein im ganzen Land sehr groß.“

Speziell Thomas Müller begeistert die katarischen Fans. Daibes dazu: „Er ist mein Lieblingsspieler. Er ist nicht nur Fußballer, sondern auch ein wirklicher Fan des FC Bayern. Er liebt Bayern wie wir.“ – Köstlich, wenn ein Katarer so etwas über eine Münchner Vereinslegende sagt 😉

Thomas Müller ist so bodenständig. Er spricht mit den Fans und erinnert sich sogar an uns. Das ist ein Traum.

So ist es wenig verwunderlich, dass Daibes auf eine Fortsetzung der bayerischen Trainingslager-Tradition in Doha hofft, um weiterhin seine Idole aus nächster Nähe bewundern zu können. Bezüglich des Sponsoring-Kontrakts hofft der katarische FCB-Fan natürlich, dass dieser verlängert wird. „Qatar Airways ist ein sehr großer Sponsor und eine sehr gute Fluglinie. Für uns als Fans wäre es eine Möglichkeit, noch weitere Kooperationen mit dem FC Bayern zu sehen.

Nicht uninteressant, auch einmal die Ansichten und Meinungen eines FCB-Fans in Katar zu hören.


Titelbild: Ideale Trainingsbedingungen in Doha.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

2 Kommentare zu „Der FC Bayern hat auch begeisterte Fans in Katar!

  1. Da sieht man mal wieder wie angesehen der FC Bayern München auf der Welt und auch in Katar. Thomas Müller ist nicht angehoben, er weiß was sich gehört, läßt nicht den großen Maxe raishängen. Respekt an ihn

  2. Das ist natürlich auch schön für unseren Verein, der sich ja als Weltverein versteht. Allerdings find ich trotzdem, dass das Sponsoring beendet werden muss. Wir haben sicher auch Fans in China, aber trotzdem soll kein chinesischer Staatskonzern sein Logo auf unser Trikot packen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: