Hält sich Niklas Süle noch für einen Bayernspieler?

Zu Beginn der letzten Sommertransferperiode war Borussia Dortmund für seine scheinbar überragenden Spielerverpflichtungen gelobt worden, während viele Bayernfans noch arg mit Brazzo & Co gehadert hatten. In dieser Phase hatte der im Sommer zum BVB gewechselte Ex-FCB-Kicker Niklas Süle einige Kampfansagen Richtung Säbener Straße an seine Ex-Kollegen gesendet. Vieles änderte sich jedoch schnell. Die Bayern rüsteten mit einigen Starspielern eindrucksvoll auf, spielten eine insgesamt hervorragende Hinrunde, während Süle mit seinem neuen Verein in der Bundesliga immer mehr ins Straucheln geriet.

Nach 15 BL-Spieltagen hat der BVB satte neun Punkte Rückstand auf den Tabellenführer FC Bayern und verbrachte die WM- und Weihnachtszeit auf dem sechsten Platz. Die Meisterschaft ist in sehr weiter Ferne, doch Niklas Süle hat sie noch nicht aufgegeben.

Eigentlich ist das Titelrennen eine Woche vor dem Re-Start kein BVB-Thema. Dagegen liegt der FC Bayern mit 34 Punkten an der Spitze und konkurriert eher mit dem SC Freiburg, der als Tabellen-Zweiter 30 Zähler aufweist. Dennoch sieht Süle die Chance, die Bayern-Dominanz in seiner ersten BVB-Saison zu durchbrechen und äußert sich dazu in einem Interview mit der WamS.

Falls wir die zwei noch ausstehenden Hinrundenspiele gewinnen sollten, wären wir wieder vorn mit dabei„. Dabei erinnert er an die Saison 2018/19, als die Situation umgekehrt war und der BVB nach 15 Spielen neun Punkte Vorsprung auf den Rekordmeister hatte, „und am Ende doch die Bayern Meister geworden sind„.

Nur, lieber Niki, der kleine aber feine Unterschied ist, dass eben der FCB der FCB ist und der BVB der BVB – und deine neue gewählte Trikotfarbe ist gelb-schwarz und nicht mehr rot. Die Stärken des einen sind per Wunschgedanken nicht auf die Stärken des anderen zu übertragen, mit den Schwächen sieht es genauso aus. 2019 reiste der BVB im Frühjahr als Tabellenführer nach München, wurde dort mit 5:0 verprügelt und glaubte fortan nicht mehr an die Meisterschaft. Im kommenden Frühjahr reist der BVB wieder nach München – und will dieses Jahr alles umdrehen?

Die BL-Aufgaben des BVB heißen in den nächsten Wochen: Heimspiel gegen Augsburg, Auswärtsspiel in Mainz, Auswärtsspiel bei Xabis wieder erstarkten Leverkusenern, Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten Freiburg. Durchaus anspruchsvoll, der Vorsprung der Bayern könnte weiter anwachsen.

Süle meinte bei seinem Wechsel, dass er in Dortmund neue Erfahrungen sammeln möchte. Eine Vizemeisterschaft kennt er aus München nicht – und genau diese wäre aus der aktuellen Ausgangsposition des BVB heraus ein realistisches erstrebenswertes Ziel. 😉

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Ein Kommentar zu “Hält sich Niklas Süle noch für einen Bayernspieler?

  1. Das kommt davon, daß man meint, man wäre etwas besseres, die Erfahrung die er bei den gelb-Schwarzen sammelt, ist, er wir nicht Meister und auch nicht Vizemeister. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: