„War im Trainingslager überragend“ Brazzo verteidigt Kimmich

Nachdem schon die WM in Katar für Joshua Kimmich unglücklich verlaufen war, war sein Fehlpass vor dem Leipziger Ausgleichstreffer beim Bundesliga-Spitzenspiel hauptverantwortlich dafür, dass die Bayern nicht als Sieger den Platz verlassen konnten. Dazu hat sich gestern FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei Bild-TV geäußert.

Beim Interview wollte Brazzo von einer Krise des aktuellen FCB-Kapitäns nichts wissen und verwies auf dessen Trainingsleistungen in Katar. „Ich habe jede Trainingseinheit gesehen. Er war im Trainingslager überragend, hat sich gut zurückgemeldet. Unsere Mannschaft hat keine gute Leistung gezeigt, besonders in der letzten halben Stunde„, rückte Brazzo den Fokus auf die gesamte Mannschaft. Weiter: „Natürlich hat er bei dem Tor einen Fehler gemacht, aber ansonsten ist das ein Spieler, der für unsere Mannschaft ganz, ganz wichtig ist.“ Kimmich habe sich nach der WM „viele Gedanken gemacht„, sei aber inzwischen „wieder voll und ganz auf den FC Bayern konzentriert„.

Kimmich hat Angst, in ein Loch zu fallen – was bedeutet das für den FC Bayern? – FC Bayern Total

Objektiv betrachtet weisen Kimmichs Statistiken vom 1:1-Remis bei RB Leipzig ein grundsolides, wenn nicht sogar gutes Spiel von ihm aus. So konnte er beispielsweise acht seiner zwölf Zweikämpfe gewinnen, 92 Prozent seiner Pässe kamen bei den Mitspielern an und er spielte zudem einen Schlüsselpass.

Es wartet nun ein sehr straffes Programm auf die Bayern. Der Josh kann mit starken Leistungen seinen Kritikern sehr schnell zeigen, wie gut er im Trainingslager trainiert hat.


Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: