Serge Gnabry wehrt sich und erhält Lob – von Didi Hamann!

Nachdem er in jüngerer Vergangenheit sehr viel Kritik hatte einstecken müssen – manche Medien und Fans hatten gar von Lustlosigkeit und Arbeitsverweigerung gesprochen – zeigte Serge Gnabry in dieser Woche eine aufsteigende Form und wehrte sich nach dem 5:3-Sieg gegen den FC Augsburg mit deutlichen Worten gegen die in seinen Augen überzogene Kritik.

Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain wurde Gnabry in der Schlussphase eingewechselt und traf nach toller Cancelo-Vorarbeit ganz stark zum 2:0. Gestern stand er beim 5:3 gegen den FC Augsburg nach längerer Zeit wieder in der Bundesligastartelf.

Nach dem Spiel gegen den FCA wurde Gnabry im Sky-Interview deutlich. Zur Kritik der letzten Wochen sagte der deutsche Nationalspieler: “Ich kann mich nicht gegen jede Aussage wehren. Es gehört irgendwo dazu, aber manchmal ist es auch zu krass. Irgendwann ist auch mal genug. Es ist ab und an schwierig, um ehrlich zu sein. Wir müssen damit umgehen, aber es ist nicht schön zu hören, wenn es gegen einen selbst oder gegen einen Mitspieler geht. Es ist egal, ob wir zweimal nicht gewonnen haben, oder fünfmal in Folge gewinnen, wir wollen das nächste Spiel immer gewinnen. Das zeichnet die Bayern aus.

Für dieses “Dampfablassen” gab es etwas von Didi Hamann, was es für FCB-Spieler nur äußerst selten von dem ehemaligen Nationalspieler gibt: Lob. Hamann im Wortlaut: “Tolles Interview. Daran sieht man, wie er sich weiterentwickelt hat. Er hat in seiner Karriere schon viele Widerstände überstanden.”

Bravo Serge! Und: Halleluja Didi! 😉

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

3 Kommentare zu „Serge Gnabry wehrt sich und erhält Lob – von Didi Hamann!

  1. Gnabry und Sane 5 Gute Spiele in 2 Jahren🤫🤦🏻‍♂️.

    Muss man natürlich sehr loben also noch mehr Arbeitsverweigerung als die beiden kann man gar nicht leisten!

    1. “Lieber” Marco,
      du schreibst auffallend viel Müll hier auf der Seite … nicht wirklich FCB-Fans, sondern BVB-Troll, stimmts?

    2. Es ist in der Tat auffallend, dass du hier ausschließlich negativ schreibst, die Art und Weise könnte man durchaus als “Bashing” bezeichnen. Sané, Gnabry, Cancelo …

      Gibt es auch Bayernspieler, die du gut findest?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: