FCB mit BVB im Transfer-Zweikampf um deutschen Nationalspieler

Laut Sky-Reporter Florian Plettenberg gibt es derzeit einen Transfer-Zweikampf zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund um den 2-fachen DFB-Nationalspieler Armel Bella-Kotchap vom FC Southampton.

Nachdem zuletzt laut Medienberichten Trevoh Chalobah vom FC Chelsea der Top-Kandidat für die Nachfolge von Benjamin Pavard beim FC Bayern gewesen ist, berichtet Plettenberg nun, dass der FCB weiterhin an einer Verpflichtung des 21-jährigen Bella-Kotchap interessiert ist. Es gäbe konkrete Verhandlungen mit dem FC Southampton, mit dem der Deutsch-Kameruner in der vergangenen Saison in die zweitklassige EFL Championship abgestiegen ist. Die bevorzugte Variante des deutschen Rekordmeisters soll eine Leihe sein.

Laut Plettenberg wirbt aber auch der BVB um den deutschen WM-Teilnehmer 2022 und hat kürzlichen sein Angebot für ihn erhöht. Anders als die Bayern bieten die Dortmunder eine Leihe mit einer Kaufverpflichtung im Sommer 2024 an. Dennoch soll sich der FC Bayern derzeit in der Pole Position in diesem Transfer-Poker befinden.

Ob Bella-Kotchap die Ideallösung für die Pavard-Nachfolge ist, kann etwas angezweifelt werden. Der Franzose ist als Defensivallrounder zu bezeichnen, während der deutsche Jung-Nationalspieler eher ein reiner Innenverteidiger ist. Wäre dann tatsächlich Konrad Laimer beim FCB der Back-Up für Noussiar Mazraoui auf der defensiven rechten Außenbahn?


Update 1. September 2023

Florian Plettenberg von Sky berichtet aktuell, dass ein Wechsel von Bella-Kotchap zum BVB geplatzt ist. Nach der gestrigen Verpflichtung von Niclas Füllkrug ziehen sich die Dortmunder aus dem Wettbuhlen zurück, weil das finanzielle Gesamtpaket ihr Budget sprengen würde.

Laut Münchner tz soll der 21-Jährige nun auf eine Rückmeldung des FC Bayern warten. Der ehemalige Bochumer gilt als Alternative zu Trevoh Chalobah vom FC Chelsea. Offen ist jedoch, ob Southampton nach der Leihe auf eine feste Verpflichtung besteht, wie beim BVB, oder ob es sich nur um eine Kaufoption handelt.

Der FCB steht derzeit sowohl mit den Blues als auch mit Southampton in Kontakt. Die Saints sollen bereit sein, den deutschen Nationalspieler für eine Leihgebühr in Höhe von 3,5 Millionen Euro ziehen zu lassen. Chelsea hingegen drängt auf einen festen Verkauf von Chalobah und fordert zwischen 40-50 Millionen Euro. So viel wollen die Bayern für einen Pavard-Ersatz aber offensichtlich nicht ausgeben.

Veröffentlicht von fcbayerntotal

Admin und Autor von FC Bayern Total

Ein Kommentar zu “FCB mit BVB im Transfer-Zweikampf um deutschen Nationalspieler

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: